Monat: April 2020

Ausgezeichnet: Chardonnay trocken Wohlfahrtsberg

Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung bei der Falstaff Chardonnay Trophy. Unser Lagenwein Chardonnay trocken Wohlfahrtsberg hat 90 Punkte bekommen! 

Das sagt Falstaff zu unserem Chardonnay:

Weiße Blüten, gelbe Frucht, Popcorn und schwarzer Pfeffer im adretten Duftbild. Zeigt am Gaumen zum einen Frische und eine präsente Säure, aber auch Stoffigkeit, Schmelz und Würze. Klare Ausstrahlung.

Rezept: Mini-Amerikaner mit Traminer Auslese für Frieda

Rezept: Amerikaner mit Traminer Auslese für Frieda

Als Inspiration haben wir vom Kindergarten Löwenstein ein superleckeres Mini-Amerikaner Rezept bekommen, was gleich ausprobiert wurde. Und weil das Deutsche Weininstitut momentan noch die Themenwoche #lieblichlecker hat, trinken wir passend zum Nachtisch einen Traminer Auslese, den wir der kleinen Frieda gewidmet haben und der vor ein paar Wochen fertig wurde.

Die Zutaten für 20 Mini-Amerikaner

Die Zubereitung

  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, 2 Bleche mit Backpapier belegen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier nacheinander einzeln gut unterrühren. Mehl mit Puddingpulver bzw. Stärke, Backpulver und Salz mischen. 
  2. Teig in einen Spritzbeutel ohne Tülle füllen und kleine Häufchen auf zwei Blech spritzen – entweder 20 kleine oder 10 große. Dabei genügend Abstand lassen. Alternativ 2 Löffel verwenden. Amerikaner 12 Minuten (für kleine) bzw. 15-20 Minuten (für große) hellbraun backen. Abkühlen lassen und die glatte Seite nach Belieben verzieren.
  3. Als Guss bzw. Überzug eignen sich z.B. 200 g geschmolzene Kuvertüre oder ein Zuckerguss aus 200 g gesiebter Puderzucker, der mit 1-2 Esslöffeln Milch vermischt wurde.

Dazu trinken wir einen Traminer Auslese für Frieda. Frieda Josephine Bihlmayer wurde am 10.08.2017 um 18:55 Uhr in Löwenstein geboren und zu diesem Anlass haben wir diesen Traminer Auslese gemacht. Dadurch, dass er lange gelagert werden kann, darf er Frieda auf ihrem Lebensweg begleiten. 

Über den Ausbau:

Dieser Traminer wurde am 28.09.2018 am Löwensteiner Wohlfahrtsberg mit 112° Oechsle gelesen. Nach 6- Stündiger Maischestandzeit wurde der Traminer gepresst, vorgeklärt und im Stahltank vergoren. 15 Monate durfte er im neuen Barrique reifen, bevor er im März 2020 mit 8,5% vol in 500ml-Flaschen gefüllt wurde.

Wir wünschen Euch viel Spaß und Gutes Gelingen beim Nachbacken!

Rezept: Handmade Sushi mit Cabernet Blanc Jungle Drum

Rezept: Handmade Sushi mit Cabernet Blanc trocken

Wir lieben Sushi! Wenn man mal etwas mehr Zeit hat, lohnt es sich auf alle Fälle, selbst Sushi zu rollen. Nicht nur weil es superlecker ist, sondern weil es viel Spaß macht die Sushis zu rollen!

Die Zutaten für das Sushi

Die Zubereitung

  1. Reis gründlich waschen, bis das Wasser klar bleibt. Reis und 300 ml Wasser im geschlossenen Topf aufkochen. Herdplatte ausschalten und Reis 20 Minuten quellen lassen. Topf von der Herdplatte nehmen und Reis weitere 20 Minuten im offenen Topf ausdämpfen lassen. Reis mit Essig, Salz und Zucker würzen und auf eine flachen Schale geben und abkühlen lassen. 
  2. Lachs und Gurke waschen, trocken tupfen. Beides in lange Streifen schneiden. Seetangblätter längs halbieren. Je 1/2 Seetangblatt auf eine Bambusmatte legen. Mit feuchten Händen den Sushireis gleichmäßig darauf verteilen, dabei an den Längsseiten jeweils einen 1-2 cm breiten Rand lassen. In die Mitte des Reises längs eine Rille drücken. Leicht mit Wasabi bestreichen. Je einen Fisch- und 2 Gurkenstreifen hineinlegen. Mit Hilfe der Bambusmatte aufrollen, Sushirolle dabei mit den Händen leicht andrücken. Sushirolle mit einem scharfen, feuchten Messer in 6 gleichgroße Stücke schneiden. Mit den restlichen Zutaten weitere drei Rollen formen und aufschneiden.
  3. Neben dem Maki Sushi kann aus Reis und Lachs auch noch Nigiri Sushi geformt werden. Hierzu wird der Reis zu Kugeln geformt und ein Stück Lachs oben drauf gesetzt.

Dazu trinken wir einen Cabernet Blanc trocken, und zwar den Jungle Drum von den Weinschwestern. Wir begeben uns auf Geschmackssafari: Wilde Kräuter treffen auf grüne Stachelbeere, Melone und Kiwibeere. Es geht wild zu im Dschungel. Er kitzelt unseren Gaumen und bietet richtig guten Trinkfluss und -spaß. Schöner langer Nachhall.

Über den Ausbau:

Die Trauben für diesen Cabernet Blanc waren sehr reif und gelb und haben richtig gelb-exotisch geschmeckt. Die Trauben wurden nach einer kurzen Maischestandzeit schondend gepresst und vorgeklärt. Der Cabernet-Blanc wurde zu 2/3 in neuen 500 ltr. Tonneau-Fässern vergoren.

Ihr möchtet verschiedene Weine zu Eurem Sushi ausprobieren?

Wir haben ein Wein zu Sushi-Paket geschnürt. Reingepackt haben wir unseren Riesling Sekt, einen feinherben Weißwein und den oben erwähnten Cabernet Blanc.

Wir wünschen Euch viel Spaß und Gutes Gelingen beim Nachkochen!

Rezept: Lachs und Spargel an Karfreitag

Rezept: Lachs, Spargel und Hollandaise

Heut kommt Fisch frisch auf den Tisch. Freitags gibt es bei und ganz oft entweder Fisch oder eine Süßspeise. Am Karfreitag gehört der Fisch aber einfach dazu! Für dieses Jahr haben wir uns ein sehr simples aber super leckeres Rezept entschieden. Gebratener Lachs mit frischem Spargel, dazu eine leckere Hollandaise

Die Zutaten für den Lachs

Die Zutaten für den Spargel

Die Zutaten für die Hollandaise

Die Zubereitung

  1. Den Spargel schälen und bündeln. Genügend Wasser mit Salz, Zucker und Zitronensaft in einem entsprechend großen Topf zum Kochen bringen. Die Spargelstangen einlegen und 15 Minuten ziehen lassen.
  2. 120 g Butter zerlassen. Lauwarm abkühlen lassen. 3 Eigelb und 1 El Wasser in einer Metallschüssel kräftig  aufschlagen. 3 El Weißwein unter Rühren zugeben. Die Schüssel in ein heißes Wasserbad geben. Die Masse so lange weiterschlagen, bis eine cremige Sauce entsteht. Aus dem Wasserbad nehmen. Butter vorsichtig erst tropfenweise, dann mit dünnem Strahl unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.
  3. Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Filets darin bei mittlerer Hitze braten. Der Lachs sollte dabei noch leicht glasig in der Mitte bleiben.

Dazu trinken wir einen Weißburgunder, und zwar den Wanderlust Weißburgunder vom Weinschwager. Wunderschöner Mangoduft, reife Ananas und gelbes Steinobst. Cremig und schmelzig mit feinen Vanille- und eleganten Würznoten.

Über den Ausbau:

Der Weißburgunder wurde mit schöner Traubenreife selektiv per Hand gelesen. Nach einer kurzen Maischestandzeit wurde schonend gepresst und mittels Sedimentation vorgeklärt. Teilweise wurde der Weißburgunder im 500ltr.- Tonneaux vergoren. Teilweise im Edelstahl-Tank. Durch regelmäßige Battonage hat der Wein an Fülle und fruchtig-cremigem Geschmack gewonnen.

Wir wünschen Euch viel Spaß, einen schönen Feiertag und Gutes Gelingen beim Nachkochen!

Scroll to top